April 2014

Reform der Flensburger Verkehrssünderkartei ergibt Sinn

Alles neu macht der Mai auch bei der Verkehrssünderkartei in Flensburg. Dazu erklärt der SPD-Bundestagsabgeordnete für das Erzgebirge, Wolfgang Gunkel:

„Die SPD begrüßt die ab dem 1. Mai geltende Punktereform für Verkehrs­delikte, weil sie das bislang nicht besonders transparente Punktesystem vereinfacht. Außerdem stellt sie die Verkehrssicherheit aller Verkehrs­teilnehmer in den Mittelpunkt.

Planspiel Jugend und Parlament

Annabergerin fährt nach Berlin

Anlässlich des Anfang Juni stattfindenden Planspiels „Jugend und Parlament“ des Deutschen Bundestages erklärt der SPD-Bundestagsabgeordnete für das Erzgebirge, Wolfgang Gunkel:

Ich freue mich außerordentlich, dass mit Franziska Glück eine Vertreterin des Erzgebirges nach Berlin fährt.

Mehr Geld für Langzeitarbeitslose

Anlässlich der laufenden Haushaltsberatungen erklärt der SPD-Bundestagsabgeordnete für das Erzgebirge, Wolfgang Gunkel:

„Bundesarbeitsministerin Andrea Nahles wird deutlich mehr Geld für die Bekämpfung der Langzeitarbeitslosigkeit zur Verfügung stellen. Ein entsprechender Vorschlag wurde im Rahmen der jetzt laufenden Haushaltsberatungen im Deutschen Bundestag eingebracht. Insgesamt sollen in den kommenden vier Jahren die Mittel für die Bekämpfung der Langzeitarbeitslosigkeit um insgesamt 1,4 Mrd. Euro aufgestockt werden. Für 2014 ist dies ein Mehr von 325 Mio. Euro.

Bürgersprechstunde

Am kommenden Montag, dem 14.04.2014 führt der SPD-Bundestagsabgeordnete für das Erzgebirge, Wolfgang Gunkel, ab 15.00 Uhr eine Bürgersprechstunde in seinem Wahlkreisbüro in Annaberg-Buchholz, Straße der Einheit 18 durch.

Interessierte Bürgerinnen und Bürger können die Gelegenheit nutzen, Fragen zu stellen und ihre Anliegen zu besprechen.

Termine können telefonisch unter 03733-25350 vereinbart werden.